direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

„Deck of Great Eastern, Aft: the Paying-out Machinery“ (1866)
Lupe [1]

Aktuelle Hinweise

Termine für mündliche Prüfungen bei Frau Prof. Dr. Heike Weber (SoSe 2019):

Mo., 30. September, 14 Uhr bis 18 Uhr

Um einen Termin zu vereinbaren, nutzen Sie bitte die Listen, die an der Pinnwand im Vorraum des Sekretariats, FG Technikgeschichte (2049), hängen. Tragen Sie bitte Ihren Namen, Ihre Email und die Art der abzulegenden Prüfung in den entsprechenden Zeilen ein.  

Bitte melden Sie sich in jenen Fällen per Mail bei h.weber@tu-berlin.de [2], für die es einer genauen Themenabstimmung bedarf.  

Wichtig: Bitte melden Sie Ihre Modulprüfung bei QISPOS oder im Prüfungsamt rechtzeitig an und bringen Sie zur Prüfung einen entsprechenden Nachweis mit (QISPOS: Ausdruck der Prüfungsübersicht; Prüfungsamt: gelber Zettel mit Unterschrift des Prüfungsamts). Ohne diesen Nachweis kann die Prüfung nicht stattfinden!

Termine für mündliche Prüfungen bei Herr Prof. Dr. Massimo Moraglio (SoSe 2019)

The mündlichen Prüfung for the course will be held at Room H2049 on these dates:

July 16th, 2019 (10-13:00)

September 17th, 2019 (10-13)

Please send a mail, as soon as possible, with your preference. massimo.moraglio@tu-berlin.de [3]

 

 

 

Womit beschäftigt sich Technikgeschichte?

Technikgeschichte ist Teil der Geschichtswissenschaft. Sie interessiert sich dafür, wie Technologien erfunden und produziert, wie sie genutzt und irgendwann außer Dienst gestellt werden. Thema sind also nicht nur technische Innovationen, sondern unser alltäglicher Umgang mit alter und neuer Technik samt seinen sozialen, kulturellen und ökologischen Folgewirkungen. Um all das zu erforschen, arbeitet Technikgeschichte interdisziplinär: Sie hat enge Bezüge zu den Ingenieurwissenschaften, sie nutzt Fragestellungen der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und sie orientiert sich an den Kulturwissenschaften. An der TU Berlin kooperiert sie eng mit der Literaturwissenschaft und der Wissenschaftsgeschichte. Besondere Aufmerksamkeit gilt den technischen Objekten selbst. Die Zusammenarbeit mit technikhistorischen Museen hilft, immer wieder neue Blicke auf vergangene und aktuelle Technik zu werfen.

Aktuelle Beiträge aus dem
Blog der Technikgeschichte an der TU Berlin
:

Für die Mitarbeit am Fachgebiet Technikgeschichte werden zwei studentische Hilfskräfte (40 Stunden / Monat) zur Unterstützung der Lehr- und Forschungsaufgaben des Fachgebiets gesucht. Eine der beiden Stellen umfasst die Betreuung des Tutoriums zum “Einführungskurs Technikgeschichte“ sowie Unterstützung im Forschungsprojekt „Altlasten im 20. Jahrhundert”. Die andere Stelle umfasst Zuarbeiten zu den anderen Lehrveranstaltungen und Rechercheaufgaben zum Themenfeld der Müll-, Recycling-, und Stoffgeschichte. Erwartet werden ein sicherer Umgang mit Bibliotheksrecherchen, einschlägige EDV-Kenntnisse (CMS, Word, Excel, Bildbearbeitung) und gute Englischkenntnisse.  Zur Ausschreibung geht es hier. Die Bewerbungsfrist … 2 SHKs am Fachgebiet Technikgeschichte gesucht weiterlesen
Das SWR2 Forum widmete sich am 04.06.2019 dem Thema: Für die Tonne – brauchen wir ein Recht auf Reparatur? Es diskutierten:  Tom Hansing, Soziologe und Koordinator des Netzwerks Reparatur-Initiativen Siddharth Prakash, Nachhaltigkeitsforscher, Öko-Institut Freiburg Prof. Dr. Heike Weber, Leiterin des Fachgebiets Technikgeschichte, TU Berlin und Mitherausgeberin des Buches “Kulturen des Reparierens”   

[Blog abonnieren] [4]

Kontakt zum FG Technikgeschichte

Technische Universität Berlin
Sekretariat H67
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

Raum: H 2049 (Hauptgebäude, Altbau)

Telefon: +49 (0)30 314 24068

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008